Emergent Berlin Festival 2015

Vergangenes Wochenende waren wir zu Gast beim Emergent Berlin Festival 2015. Zwei Tage voller inspirierender Vorträge und Workshops von den Keimzellen des kulturellen, ökologischen und gesellschaftlichen Wandels in Berlin. Filming for Change war ebenso vor Ort und hat bereits einen kurzen Clip veröffentlicht.

Die Baumhaus Berlin Crew, das Festival Orga-Team und alle Helfer haben exzellente Arbeit geleistet. Es war eine fantastische Veranstaltung, professionell, menschlich und mit viel Liebe zum Detail. Großartiges Konzept! Spannende Themen! Inspirierende Sprecher! Leckeres Essen! Tolle Leute! Und richtig guter Espresso 😉 Es hat einfach alles gestimmt.

Präsentation & Workshop

Einer kurzen 15-minütigen Präsentation der Earthship Prinzipien und unserer Organisation folgte der Ideen-Findungs Workshop „Let’s Build Future!“. Die Teilnehmer setzten sich mit aktuellen Fragestellungen von EBD auseinander und sammelten Ideen zu den Themen

  • Gemeinschaftlich Bauen
  • Zugang, Partizipationsmöglichkeiten und Wissenstransfer
  • Nachhaltig Bauen in Deutschland
  • Partnerschaften und Kooperationen mit Wirtschaft und Non-Profits
  • Umgang mit Behörden und Bauauflagen in Deutschland
  • Neue Anwendungsbereiche für Earthships erschließen

Das Workshop Ergebnis

  • Bedürfniserforschung: Wo und warum ist das Earthshipkonzept in Deutschland wichtig? Wie kann es unserer Gesellschaft zuträglich sein?
    • soziale Dynamik, gemeinschaftliches Handeln, Schulung von nachhaltigem Denken und Prozessen
  • Verbreitung fördern, mehr Earthships realisieren
    • Mit Bauunternehmen kooperieren, Spezialwissen transferieren, Aufträge vermitteln
    • Alternative Option zu gemeinschaftlichem Bauen: zusätzliche Zielgruppen erschließen, z.B. MOOC (massive open online courses): Kapazitäten schaffen, auch Menschen mit wenig Zeit einzubinden
  • Research in Materialien
    • Was wird heute entsorgt, kann einfach und effizient recycled werden und verfügt über Eigenschaften, die es als Baustoff interessant machen?
    • Verwendung von Baustoffen, deren Herstellung weniger CO² Belastung hervorruft (z.B. Alternativen für Zement) -> Forschung
  • Kooperation mit Universitäten und Forschungseinrichtungen
    • Möglichkeiten schaffen, außerhalb der Reglementierungen und Bauvorschriften zu experimentieren
    • Testfeld für neu entwickelte Baustoffe und Bautechnologie sein
    • Möglichkeit für Earthship-Enthusiasten aktiv zu werden
  • Angebote für Jugendliche
    • Zusammenarbeit mit Schulen
    • Möglichkeiten zur Teilnahme an Bau-Workshops schaffen (z.B. im Zuge von Projekttagen oder Praktikas)
    • neue Zielgruppenerschließung: Eltern
  • Vernetzung mit bereits bestehenden ökologischen Gemeinschaften
  • Nutzung von Material Tauschnetzwerken
  • Trends frühzeitig erkennen / Analyse der sozialen und ökonomischen Umstände bestimmter Bevölkerungsgruppen
    • Konkret auf Bedürfnisse und Notlagen reagieren
    • Hilfe zur Selbsthilfe
    • Flüchtlinge als Chance -> Potentiale entfalten
    • Stadtflucht Boom -> Entwicklung ökologisch ausgewogener und auf alternative soziale Strukturen ausgerichteter Lebensräume (z.B. in Brandenburg)

Vielen Dank an die Teilnehmer für all die großartigen Einfälle und Anregungen!

Auf bald!
Euer EBD Team